Skip to Main content Skip to Navigation
Master Thesis

Alltagsgeschichte der NS-Zeit

Résumé : Diese wissenschaftliche Arbeit zielt darauf ab, den Alltag der kleinen Leute im Deutschland des Dritten Reiches, sozusagen die „kleine Geschichte“, darzustellen bzw. zu studieren. Es geht darum, eine andere Sicht auf diese Zeit zu erhalten, als jene, die man in Allgemein in Frankreich hat, und auch darum, einen Teil der Geschichte, der nicht im französischen Geschichtsunterricht behandelt wird, ins Bewusstsein zu rufen. Dank Tagebüchern, die in der NS-Zeit von drei „normalen“ zeitgenössischen Autoren geführt wurden, soll diese Arbeit nicht nur den Alltag der Verfasser unter einer Diktatur erklären und analysieren, sondern auch die Allgegenwärtigkeit der Angst und des Schreckens beweisen. Sie zielt ebenfalls darauf ab, die Unterschiede in den Reaktionen der Menschen auf ein totalitäres Regime zu betonen.
Complete list of metadata

Cited literature [14 references]  Display  Hide  Download

https://dumas.ccsd.cnrs.fr/dumas-01195924
Contributor : Uga - Ufr de Langues Étrangères <>
Submitted on : Tuesday, September 8, 2015 - 4:37:40 PM
Last modification on : Tuesday, May 11, 2021 - 11:36:18 AM
Long-term archiving on: : Wednesday, December 9, 2015 - 10:53:02 AM

Identifiers

  • HAL Id : dumas-01195924, version 1

Citation

Sandy Galvin. Alltagsgeschichte der NS-Zeit. Humanities and Social Sciences. 2015. ⟨dumas-01195924⟩

Share

Metrics

Record views

235

Files downloads

475